SUEmpathy Geräteträger SUEmpathy - Analysesystem für die Neurokardiale Funktionsdiagnostik

  • Gespräch und Anamnese, Erfassung von psychosozialen Ressourcen
  • Erfassung anthropometrischer Daten zur Berechnung von BMI und THI
  • Untersuchung zur kardiovagalen Regulationsdynamik, Regelbreite und Adaptationsreaktion
  • Untersuchung der Entspannungsreaktion (Relaxation Response)
  • Auswertungsgespräch - Zielvereinbarung und individuelles Therapieangebot für das Lösen von Blockaden und Aktivierung der Selbstheilung durch Mentaltraining, Atemtraining, Ernährungsumstellung, Entspannung, Bewegung und Lebensstiländerung
  • objektive und verständliche Darstellung der Ergebnisse fördern die Veränderungsmotivation
Die wissenschaftliche Grundlage für die Untersuchung mit SUEmpathy ist die Polyvagal-Theorie von St. Porges.



automatisierte Datenerfassung - übersichtliche Datenauswertung

Die Auswertung der Regulationsparameter erfolgt altersabhängig, übersichtlich und in verständlicher Form.
[Auszug aus dem Protokoll kardiovagale Regulationsdynamik
rot: Vagotonogramm der RR-Intervalle abgeleitet aus dem EKG, blau: Verlauf Blutdruck, Systole, Diastole,
der Rechteckverlauf symbolisiert die Atemfrequenz]

Analyse

Ein unübertroffener Vorteil beim SUEmpathy besteht darin, dass in der Spektraldarstellung die Breite der Atemregulation mit angegeben ist. Die Spektralanalyse erfolgt nach der TRS-Methode (nichtlineares Verfahren).
Die Abbildung zeigt ein Beispiel, wo relativ langsam geatmet wurde, so dass der respiratorische Anteil am Spektrum in das LF-Band verschoben wurde.
Ohne Kenntnis der Atemfrequenz kann es bei der Bewertung der HRV-Spektren zu beachtlichen Fehlinterpretationen kommen.
[Beispiel: Spektraldarstellung mit Anzeige der Atemregulation]

Spektrum

Copyright © 2013 M-C-S Medizin Consult. Alle Rechte vorbehalten.